OAS verurteilt »Störung« der demokratischen Ordnung in Venezuela

Washington. Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat der Staatsführung Venezuelas eine »schwere Störung« der verfassungsmäßigen Ordnung des Landes vorgeworfen. In einer Dringlichkeitssitzung in Washington haben die anwesenden OAS-Staaten am Montag (Ortszeit) in einer Resolution die Regierung in Caracas aufgefordert, die »demokratische Ordnung wiederherzustellen«. Venezuela sowie Bolivien und Nicaragua sprachen von einem »illegalen« Vorgehen der OAS. Das Oberste Gericht in Caracas hatte dem Parlament die Kompetenzen entzogen und das Urteil erst nach scharfer internationaler Kritik und auf Drängen von Präsident Maduro wieder zurückgenommen. Die Opposition kritisiert, dass der »Staatsstreich« trotzdem weitergehe. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung