Neuer Darmkrebstest nutzt jetzt Antikörper

Berlin. Seit dem 1. April 2017 erstatten die Krankenkassen einen neuen Test zur Früherkennung von Darmkrebs. Der bisherige Guajaktest, der verstecktes Blut im Stuhl anzeigt, wird durch einen immunologischen Stuhltest ersetzt - den immunologischen fäkalen Okkultbluttest iFOBT. Dieser beruht auf einer Antikörperreaktion mit dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin und ist weniger störanfällig als sein Vorgänger. Die Auswertung erfolgt künftig nicht mehr wie bisher in Arztpraxen, sondern in Speziallaboren. Wie bisher wird der Patient nur bei einem positiven Befund kontaktiert. Der Test sollte bei Menschen ab 50 Jahren regelmäßig einmal jährlich durchgeführt werden. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung