Sperrbezirk wegen Amerikanischer Faulbrut

Oranienburg. Wegen des Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut in einem Bienenbestand hat der Landkreis Oberhavel einen Sperrbezirk rund um die Ortschaft Schulzendorf eingerichtet. Alle Bienenhalter in einem Umkreis von drei Kilometern sind aufgefordert, ihre Bestände zu melden und kostenlos von einem Amtstierarzt untersuchen zu lassen, teilte der Landkreis am Montag mit. Die Bienenseuche ist für die Larven der Bienen gefährlich und kann ganze Bienenvölker vernichten. Für Menschen besteht keine Gefahr beim Verzehr des Honigs. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung