Eisenbahngewerkschaft begrüßt Verkehrswende

Potsdam. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Berlin begrüßt die Pläne der Länder Berlin und Brandenburg zum Ausbau der Schienen-Infrastruktur. Nach einem Bericht der »Berliner Morgenpost« soll über sieben konkrete Projekte im Herbst eine Rahmenvereinbarung mit der Deutschen Bahn und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg unterzeichnet werden. Zu den für einen Ausbau vorgesehenen Strecken zählen demnach die Verlängerung der S-Bahn von Berlin-Spandau nach Nauen, die Reaktivierung der Stammbahn im Berliner Südwesten nach Potsdam, der Ausbau der Dresdner Bahn sowie der Wiederaufbau der Strecke von Hennigsdorf nach Velten.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung