Baupreise stiegen um 3,4 Prozent

Halle. In Sachsen-Anhalt sind die Baupreise im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 3,4 Prozent gestiegen. Mit einem Plus von 5,2 Prozent seien die Kosten für Straßenbau zwischen Februar 2017 und Februar 2018 besonders gewachsen, teilte das Statistische Landesamt in Halle am Dienstag mit. Ausbauarbeiten an Wohngebäuden waren im Jahresvergleich 3,3 Prozent teurer. Dabei habe es je nach Art der Arbeit Unterschiede gegeben: Demnach waren beispielsweise Tapezierarbeiten etwa 5 Prozent teuer, Fliesen- und Plattenarbeiten nur 1,4 Prozent. Rohbauarbeiten kosteten im Februar 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr, Schönheitsreparaturen in Wohnungen 4,1 Prozent mehr. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung