Puigdemonts Ex-Vize bestreitet Untreue

Madrid. Der ehemalige Stellvertreter des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont hat den Vorwurf der Untreue zurückgewiesen. »Nicht ein Euro des Haushaltes« sei von der damaligen Regionalregierung für die Unabhängigkeitsbestrebungen ausgegeben worden, habe Ex-Premier Oriol Junqueras am Montag vor Untersuchungsrichter Pablo Llarena im Obersten Gerichtshof Spaniens in Madrid versichert, berichteten Medien unter Berufung auf Justizkreise. Junqueras und weitere angeklagte Politiker, die unter anderem der Rebellion und der Untreue beschuldigt werden, traten am Montag vor den Richter, um über ihre jeweilige Situation informiert zu werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung