Werbung
  • Fünf-Sterne-Bewegung und Lega

Grünes Licht für Regierungskoalition in Italien

  • Lesedauer: 1 Min.

Rom. Grünes Licht für die neue Regierung in Italien: Staatschef Sergio Mattarella beauftragte am Abend den parteilosen Juristen Conte mit der Regierungsbildung, wie das Präsidialamt in Rom mitteilte. Conte muss nun ein Kabinett zusammenstellen, das er zunächst vom Präsidenten und dann vom italienischen Parlament bestätigen lassen muss. Der Wunschkandidat der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rassistischen Lega kündigte selbstbewusst an, »Italiens Platz in Europa und der Welt« zu behaupten. Fünf-Sterne-Chef Luigi Di Maio und Lega-Chef Matteo Salvini hatten Conte am Montag in einem Kompromiss als Regierungschef nominiert, nachdem keiner der beiden den Posten dem jeweils anderen hatte überlassen wollen. Agenturen/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung