Italien

Gramsci weint Blut

»Was rot war«: Enrico Ippolitos Romanversuch über die Kommunistische Partei Italiens und die »Frauenfrage«

Nelli Tügel

Rom lässt die Rechte links liegen

Auch die zweite Runde der Kommunalwahlen in Italien geht an die Mitte-links-Parteien. Die Hauptstadt regiert künftig ein Sozialdemokrat

Wolf H. Wagner, Florenz

Idyll und Tragödie

Thomas Manns späte Erzählungen, glänzend kommentiert von Hans Rudolf Vaget

Klaus Bellin

Das Elend hat System

Mafiaorganisationen sind auch an der Ausbeutung von Landarbeiter*innen beteiligt

Johanna Montanari

Blutiges Gemüse

Die mafiöse Produktion von Lebensmitteln kostet Menschenleben. Als ein Schlüssel im Kampf gegen das System gilt gewerkschaftliche Organisation

Johanna Montanari

Italien rückt nach links

Bei den Kommunalwahlen in Italien erzielten die Mitte-links-Bündnisse erhebliche Erfolge

Wolf H. Wagner, Florenz

Wer hat uns verraten?

In Italien folgten auf die »roten Jahre« 1919/20 die »schwarzen« – und damit auf die verpasste Möglichkeit einer kommunistischen Revolution der Faschismus

Patrick Lempges

Autoritäre Methoden

Zur Impfpflicht für Arbeitende in Italien per Erpressung

Peter Steiniger

Große Namen in Trient

Die Straßenrad-EM gewinnt mehr und mehr an Bedeutung: Am Sonntag steht das Einzelrennen der Männer an

Tom Mustroph

Mussolini reloaded

Lega-Politiker will Park nach einem Bruder des Duce rückbenennen

Wolf H. Wagner, Florenz