Unten links

Mensch und Natur passen einfach nicht zusammen. Wer sich das auch ausgedacht hat, beide zusammen auf einem Planeten?! Ab und an sendet die Natur von sich aus Signale, dass sie lieber wieder ihre Ruhe hätte. Da werden Stromausfälle während Fußballübertragungen initiiert, Bäume fallen in der Urlaubszeit auf Fernverkehrsschienen, Sonnenbrand und Mückenstiche. Aber der Mensch rafft es nicht. Macht immer schön weiter mit seiner Egonummer. Setzt aus, siedelt um, holzt ab. Jetzt hat es die Landleguane auf Galapagos getroffen. Eigentlich zu Hause auf der Dracheninsel, dann wegen Hundebefalls umgesiedelt und jetzt wieder zurück auf die Dracheninsel verfrachtet, weil das Essen auf dem alten Eiland nicht für alle reicht. Darwins Albtraum. Ausgerechnet er hatte den Tieren eine »äußerst dümmliche Erscheinung« attestiert. Man wünscht den Leguanen ein Bewusstsein. Eigentlich Pflanzenfresser, soll es aber vorgekommen sein, dass sie auch Fleisch zu sich genommen haben. cod

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung