Angriff auf Wahlkreisbüro in Lichtenberg

Sebastian Schlüsselburg, rechtspolitischer Sprecher der LINKE-Fraktion im Abgeordnetenhaus, kritisiert, dass er erst am Sonntagabend von der Polizei über einen Angriff auf sein Lichtenberger Wahlkreisbüro in Kenntnis gesetzt wurde. Dieses war in der Nacht von Samstag, den 4. auf Sonntag, den 5. Mai attackiert worden. Schlüsselburg schrieb auf Twitter, dass zehn Scheiben des Büros mit Pflastersteinen beschädigt worden seien. »Das war der bisher schwerste Angriff. Den vermutlich rechten Idioten sei gesagt: Wir werden unseren Kampf gegen die alten und neuen Nazis unbeirrt fortsetzen.« clk

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal