Deutschland vergibt 100 000 »Blaue Karten«

Nürnberg. Sieben Jahre nach Einführung der »Blauen Karten EU« hat Deutschland knapp 100 000 solcher Aufenthaltsgenehmigungen an hoch qualifizierte Zuwanderer vergeben. 27 000 seien es 2018 gewesen, so das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg am Dienstag. Damit war Deutschland das Land in der EU, das die meisten Blauen Karten ausgegeben hat. Die meisten Karteninhaber kamen aus Indien. Die »Blaue Karte EU« ist eine zunächst befristete Aufenthaltserlaubnis, die die Zuwanderung hoch qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten fördern soll. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung