Corona-App

unten links

  • Lesedauer: 1 Min.

Neulich in der Berliner S-Bahn. Zwei junge Leute, nebeneinander sitzend, starren in ihre Smartphones und unterhalten sich nebenbei.

Er: Ich überlege, ob ich mir die Corona-App holen soll. Lädst du die runter?

Sie: Nein, sicher im ganzen Leben nicht. Ich bin doch nicht bescheuert.

Er: Warum denn nicht?

Sie: Na wegen Datenschutz.

Er: Hmm. Aber Facebook hast du drauf.

Sie: Klar.

Er: Und WhatsApp doch auch, oder?

Sie: Ja.

Er: Und Instagram?

Sie: Ja.

Er: Und hast du auch Youtube?

Sie: Ja, sicher, das weißt du doch. Was soll denn diese ganze blöde Fragerei?

Er: Naja, wegen Datenschutz eben. Das ist ja bei denen auch die Frage.

Sie: Wieso? Ja. Pffff. Aber immerhin sind die alle nicht von der Regierung. wh

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal