Lust aufs Grüne

Touristisches Netzwerk lädt in historische Gärten

  • Von Andreas Heinz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Das Paradies herstellen – Comenius im Garten.

Das kleine Paradies ist nicht leicht zu finden. Es liegt versteckt mitten in Rixdorf, dem heutigen Neukölln, und ist nach dem Philosophen und Pädagogen Johann Amos Comenius (1592 – 1670) benannt. Er musste, wie viele andere damals, wegen seines Glaubens aus seiner mährischen Heimat fliehen und fand hier, im Böhmischen Dorf, eine neue Heimat. Heute ist ein Garten, der Anfang Juni hochoffiziell zum Erholen einlädt, nach Comenius benannt. Laut Comenius haben die Menschen das Paradies als Garten wieder herzustellen – als gestaltete zweite Natur.

Mit einem neuen gartentouristischen Netzwerk will die Stadt ihre grünen Seiten zeigen und Lust auf Garten machen. Zu einem Bummel durch Parks und Gartenanlagen laden die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), die Max-Liebermann-Gesellschaft, die Stiftung Historische Friedhöfe, die Königliche G...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.