50 Texte gegen Kuba-Blockade

(ND-Ariane Mann). Mit einer spektakulären Aktion möchte die Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba (FBK) e.V. auf die nun schon 50 Jahre dauernde Wirtschaftsblockade, die die USA über Kuba verhängt hat, aufmerksam machen. Auf einer Bühne am Pariser Platz werden am Sonnabend Politiker, Künstler, Fotografen, Journalisten, Wissenschaftler, Liedermacher und Freunde Kubas in unmittelbarer Nähe zur Amerikanischen Botschaft ab 14 Uhr acht Stunden lang lesen, singen oder tanzen. Mit der Teilnahme an dieser Lesung weisen sie auf die Ungerechtigkeit und Unmenschlichkeit der Blockade hin, unter der die Kubaner leiden, und protestieren dagegen.

Vorgetragen werden Gedichte, Lieder, Kurzgeschichten oder selbst verfasste Eindrücke von Kuba-Aufenthalten. FBK-Vorsitzende Jutta Kausch hofft, gerade hier am Pariser Platz unterschiedliche Bevölkerungsgruppen anzusprechen und mit der Aktion zu erreichen.

18.6. 14-22 Uhr Pariser Platz, Mitte, www.fg-berlin-kuba.de

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung