Handelsabkommen Kuba - Brasilien

Havanna (AFP/nd). Kuba und Brasilien haben ihre wirtschaftliche Zusammenarbeit bei einem Treffen der beiden Staatsoberhäupter Raúl Castro und Dilma Rousseff in Havanna ausgeweitet. Geschlossen wurden neun neue Handelsabkommen, die vor allem den Gesundheitsbereich und die zivile Luftfahrt betreffen. Brasilien ist nach Venezuela der zweitwichtigste Handelspartner des sozialistischen Landes. Rousseff traf nach Angaben der amtlichen Internetseite Cubadebate.cu auch mit dem ehemaligen Staatschef Fidel Castro zusammen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung