Geldstrafe für trinkende Mutter

(dpa). Weil sie stundenlang in einem Lokal trank und dabei ihre Kleinkinder alleine ließ, muss eine Mutter aus Berlin 2100 Euro Geldstrafe zahlen. Ein Berliner Amtsgericht verurteilte sie am Mittwoch wegen Verletzung ihrer Fürsorgepflicht. Im Juni 2011 hatte der dreijährige Sohn nahe einer vielbefahrenen Straße gespielt, während seine Mutter stundenlang mit ihrem Freund in einem Lokal in Tempelhof Cocktails trank.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung