Sudans Armee drängt Südtruppen zurück

Khartum (AFP/nd). Sudan hat nach eigenen Angaben südsudanesische Truppen sowie mit ihnen verbündete Rebellen aus mehreren Grenzregionen zurückgedrängt. Die Armee habe am Montag nach schweren Gefechten die Region Kafindibei unter ihre Kon᠆trolle gebracht und am Mittwoch auch die Region Kafia Kingi erobert, sagte der Armeesprecher Sawarmi Chaled Saad am Mittwoch. Beide Regionen liegen im sudanesischen Bundesstaat Süddarfur nahe der Grenze zum Süden. Südsudans Armee bestätigte die Eroberung von Kafindibei am Montag.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung