Werbung

»Dionysos« an der Staatsoper

(dpa). Zwei Jahre nach der Uraufführung in Salzburg kommt Wolfgang Rihms Oper »Dionysos« nach Deutschland. Die Berliner Staatsoper spielt die Inszenierung des Franzosen Pierre Audi unter der musikalischen Leitung von Ingo Metzmacher erstmals an diesem Sonntag als Teil des Festivals »Infektion!« für zeitgenössisches Musiktheater. Die Oper nach Texten des Philosophen Friedrich Nietzsche war 2010 mit großem Erfolg bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt worden.

Von diesem Donnerstag an stehen an zehn Abenden unter anderem sechs Opernvorstellungen, ein Kammerkonzert und ein Liederabend auf dem Programm der Staatsoper im Schiller Theater. Schwerpunkt ist dabei der 100. Geburtstag des amerikanischen Komponisten John Cage.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung