Bahnstrecke bleibt wegen Rost gesperrt

Leipzig (dpa/nd). Wegen Rost an den Stahlschwellen der Gleise wird die Bahnstrecke zwischen Halle und Bitterfeld in Sachsen-Anhalt voraussichtlich noch bis Ende kommender Woche gesperrt bleiben. Die ersten Schäden wurden am Donnerstagabend bereits repariert, wie eine Bahnsprecherin am Freitagmorgen in Leipzig erklärte.

Am Mittwoch waren die Mängel bei einer Inspektion festgestellt worden. Daraufhin sperrte das Eisenbahnbundesamt die 30 Kilometer lange Strecke. Die Fernzüge und Regionalbahnen werden seitdem über Delitzsch umgeleitet. Im Nahverkehr sind Busse im Einsatz. Auf der fraglichen Strecke hatte die Bahn im Jahr 1995 eine neue Gleisbauweise erprobt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung