100 Punkte mit Thai-Chi

Barmer-Ersatzkasse stellte neues Bonusprogramm vor

  • Von Elfi Schramm
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wer etwas für seine Gesundheit tut, wird belohnt. Die Barmer-Ersatzkasse vergibt künftig Pluspunkte für gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Entspannung. Gestern wurde in Berlin das neue Bonusprogramm vorgestellt.

Unser Herzstück ist das Bonusprogramm »Aktiv pluspunkten«, sagte der Barmer-Vorstandsvorsitzende Eckhart Fiedler gestern in Berlin. Gesundheitsbewusstes Verhalten solle damit honoriert werden. Alle acht Millionen Mitglieder, die bei der Barmer versichert sind, können sich daran beteiligen. Die Grundidee ist, dass der Versicherte Gesundheitsangebote für sich nutzt und zugleich Bonuspunkte sammelt. Hat er 500 Punkte erreicht, belohnen attraktive Prämien sein Engagement.

Ins Fitness-Studio oder in einen Sportverein
Pluspunkte können zum Beispiel über Früherkennungsuntersuchungen gesammelt werden. Für die Krebs-Früherkennung bei Männern und Frauen gibt es 150 Punkte, für die Check-up-35-Untersuchung sowie die Mutterschaftsvorsorge ebenfalls. Für eine Grippeschutzimpfung erhält der Versicherte 50 Punkte und für die Teilnahme in einem Sportverein oder Fitness-Studio mit Qualitätssiegel bekommt er 100 Punkte. Bonuspunkte werden auch vergeben für alle Maßnahmen innerhalb der primären Prävention. Dazu gehören Bewegung, Stressbewältigung und Entspannung, Ernährung und Vermeidung von Genuss- und Suchtmitteln. Auch die Rückenschule fällt darunter und die individuelle Ernährungsberatung, die progressive Muskelentspannung oder ein Thai-Chi-Kurs. Gesammelt werden die Pluspunkte in einem Bonus-Scheckheft. Wer 500 Punkte erreicht hat, kann eine wertvolle Sachprämie erhalten. Darunter stellen sich die Verantwortlichen der Ersatzkasse zum Beispiel Sportartikel zu günstigen Konditionen vor oder auch eine Sport- und Gesundheitsreise. Genauere Informationen erteilt jede Geschäftsstelle der Barmer.
Ein weiterer Programmteil ist die innovative medizinische Versorgung mit strukturierten Behandlungsmethoden für chronisch Kranke. Hier sollen alle Behandlungsprozesse - von Beginn der Diagnosestellung über den Krankenhausaufenthalt bis zur Nachsorge - durchgängig abgestimmt werden. Ein vom Patienten frei gewählter Arzt, in der Regel der Hausarzt, koordiniert die gesamte Behandlung. Der Patient selbst erhält ausführliche Leitlinien und wird in das gesamte Geschehen als gleichberechtigter Partner integriert. Versicherten, die an der integrierten Versorgung teilnehmen, erstattet die Barmer 50 Prozent aller Zuzahlungen, die während der Behandlungen anfallen, das sind maximal 150 Euro. Patienten aus den Chronikerprogrammen, die ihre Behandlung ein Jahr absolviert haben, erhalten auf alle nachgewiesenen Zuzahlungen eine jährliche Erstattung der Praxisgebühr von höchstens 40 Euro.
In einem anderen Programmpunkt hat sich die Barmer für die Möglichkeit des Selbstbehalts entschieden. Im Gegensatz zur »Beitragsrückerstattung« übernimmt hier der Versicherte ein eigenes Risiko. Freiwillig Versicherte verpflichten sich bei diesem Verfahren, in einem Kalenderjahr 320 Euro der von der Barmer ansonsten zu tragenden Krankheitskosten selbst zu zahlen. Dafür erhalten sie zu Jahresbeginn einen Bonus-Betrag von 250 Euro ausgezahlt. Dies entspricht in etwa ihrem anteiligen Krankenversicherungs-Monatsbeitrag. Der Selbstbehalt gilt allerdings nur für die Ausgaben des Mitgliedes und nicht für mitversicherte Familienangehörige.

Absprung gesunder Mitglieder aufhalten
Mit dem Bonusprogramm soll die Gesetzliche Krankenversicherung gegenüber der Privaten attraktiver werden und das Abspringen jener Mitglieder verhindern, die einen hohen Beitrag zahlen und kaum krank sind, hofft die Leitung der Barmer. Die Mitgliedsbeiträge von 14,9 Prozent sollen nicht erhöht werden. Nicht zu vergessen ist auch der Programmteil »Zusatzversicherungen«, der durch einen Paragrafen im Sozialgesetzbuch ermöglicht wurde. Künftig vermittelt die Barmer zum Beispiel Tarife für Einbettzimmer und Chefarztbehandlungen im Krankenhaus oder einen Ergänzungstarif, der Zahnersatz, Heilpraktikerbehandlungen oder Naturheilverfahren abdeckt. Die Versicherungssumme wird abhängig sein vom Alter und Geschlecht des Versicherten. Als...

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.