Durchsuchungen beim VdK Rheinland-Pfalz

Koblenz/Mainz (dpa/nd). Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat im Zuge der Ermittlungen gegen Verantwortliche des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz zwei Geschäftsstellen des Verbandes sowie die Wohnung von Ex-Landeschef Andreas Peifer durchsucht. Elf Polizisten und vier Steuerfahnder waren bei der Aktion im Einsatz, teilte die Ermittlungsbehörde am Mittwoch mit. Peifer war im August nach einem Führungsstreit zurückgetreten. Den Vorwurf der Bereicherung und der Steuerhinterziehung hatte er zurückgewiesen, Fehler bei Projekten aber eingeräumt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung