NATO droht mit Totalabzug aus Afghanistan

Brüssel. Die NATO droht der Regierung Afghanistans mit einem vollständigen Abzug aller Soldaten zum Jahresende, falls Kabul nicht zwei Abkommen über den rechtlichen Status der im Lande verbleibenden ausländischen Truppen unterzeichnet. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen bekräftigte am Donnerstag bei einem Treffen der Verteidigungsminister der 49 am Afghanistan-Einsatz beteiligten Staaten, es werde den von 2015 an geplanten Einsatz von Militärberatern ohne die beiden Abkommen nicht geben. Deren Kernpunkt ist, dass die ausländischen Soldaten nicht der Justiz Afghanistans unterworfen sind. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung