LINKE kritisiert Wahl im NSA-Ausschuss

Berlin. Entgegen den parlamentarischen Gepflogenheiten wird der Vize-Vorsitz des NSA-Untersuchungsausschusses ebenfalls von einer Regierungspartei übernommen. Am Donnerstag wählte das Gremium den Bundestagsabgeordneten Hans-Ulrich Krüger (SPD) zum Stellvertreter von Clemens Binninger (CDU). »Bislang war es gängige Praxis, dass ein Abgeordneter der Opposition den Vize-Posten in einem solchen Ausschuss übernimmt«, kritisiert der Bundestagsabgeordnete Andre Hahn (LINKE) gegenüber »nd«. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung