Alternativer Medienpreis verliehen

Nürnberg. Die Nürnberger Medienakademie hat am Donnerstag den Alternativen Medienpreis für innovative und gesellschaftskritische Beitrage verliehen. Zu den Preisträgern zählen in diesem Jahr der Internetauftritt von NSU-Watch sowie Claudia Flach in der Sparte Print mit einer Reportage über einen illegalen Einwanderer. Ulla Lachauer erhielt die Auszeichnung für ein Hörfunkfeature zu sowjetischen Atomwaffenversuchen, und Rebekka Kunsch für einen Videobeitrag über Flüchtlinge in Berlin. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung