Landtag in NRW setzt NSU-Ausschuss ein

Düsseldorf. Der Landtag Nordrhein-Westfalens hat einen Untersuchungsausschuss zum Terror des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) eingesetzt. Das Plenum stimmte am Mittwochabend einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen zu. Das Gremium soll Aufschluss über mögliche Fehler nordrhein-westfälischer Sicherheits- und Justizbehörden einschließlich der zuständigen Ministerien und der Staatskanzlei geben. Im Blickpunkt stünden die Aktivitäten der Terroristen sowie möglicher Unterstützer in NRW seit Oktober 1991. Sowohl der Bundestag als auch mehrere andere Landtage hatten NSU-Ausschüsse eingesetzt. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung