15 Tote und 250 Verletzte bei Anschlag mit Lkw-Bombe in Kabul

Kabul. Bei der nächtlichen Explosion einer Lastwagenbombe in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Regierungsangaben 15 Menschen getötet worden. Unter den 250 Verletzten seien 37 Kinder und 40 Frauen, sagte ein Präsidentensprecher. Kabuls Polizeichef Abdul Rahman Rahimi sagte, der Sprengsatz sei um 1 Uhr (Ortszeit) in der Nacht zum Freitag gezündet worden. Ziel sei eine Einheit des Armee-Geheimdienstes auf einer Basis in einem Wohnviertel gewesen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung