Rheinschiffe stießen bei Nacht zusammen

Oppenheim. Zwei Rheinschiffe sind in der Nacht zum Mittwoch auf dem Rhein bei Oppenheim (Kreis Mainz-Bingen) zusammengestoßen. Weil die Schiffsführer sich nach ersten Erkenntnissen unzureichend abgesprochen und Fahrfehler begangen hatten, prallten ein flussabwärts fahrender Schubverband und ein zu Berg fahrender Koppelverband seitlich aufeinander, wie die Wasserschutzpolizei Mainz mitteilte. Das flussabwärts fahrende Schiff wurde an das linke Ufer geschoben, wobei ein Arbeitsboot unter Wasser gedrückt wurde. Zudem kam es zum Zusammenstoß mit einer stillliegenden Fähre. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung