Kiel segnet Rettungsplan für HSH Nordbank ab

Kiel. Mit nur eine Stimme Mehrheit hat der schleswig-holsteinische Landtag Kreditermächtigungen in Höhe von 16,2 Milliarden Euro für die HSH Nordbank zugestimmt. Damit setzte sich die Regierungskoalition von SPD, Grünen und SSW mit ihrer Vorlage gegen die Opposition aus CDU, FDP und Abgeordneten der Piraten durch, die aus ihrer Sicht weniger risikobehaftete Varianten bevorzugt hätten. Bereits am 9. Dezember hatte die Hamburger Bürgerschaft grünes Licht für das Milliarden-Paket gegeben. Hamburg und Schleswig-Holstein sind Hauptanteilseigner der früheren Landesbank, die faule Kredite in zweistelliger Milliardenhöhe drücken. Indes sieht die im Oktober gefundene Verständigung mit der EU vor, dass die HSH Nordbank mit zurzeit noch 2500 Mitarbeitern abgewickelt werden muss, sollte sich bis 2018 kein Käufer finden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung