Redaktionsübersicht

Tanja Röckemann

Tanja Röckemann
Tanja Röckemann ist Wissenschaftsredakteurin für nd.DieWoche. Vor ihrer Redakteurinnentätigkeit fertigte sie eine Dissertation an, die an der Sozialgeschichte der Literatur des 20. Jahrhunderts mitschreibt. Im »Mikroskop« betrachtet sie Wissensproduktion ideologiekritisch, nimmt feministische Perspektiven ein und versucht, herauszuarbeiten, was das alles mit Kapitalismus zu tun hat.
Folgen:
Aktuelle Beiträge von Tanja Röckemann:
Kein Frauenthema

Wenn Feminist*innen die Abwesenheit von Frauen* in der Geschichte der Literatur, Politik oder Wissenschaft kritisieren, wird oft entgegnet: Wegen des Patriarchats gäbe es kaum weibliche Protagonist*innen. Die Widerlegung dieses Annahme ist absolut möglich.

Bei einer Räumung hält sich die Polizei im Zweifel an geltendes Recht - ein neuer Lehrstuhl stellt die Art und Weise der Ausübung staatlicher Herrschaft in Frage
Herrschaftskritik braucht Rechtskritik

Was ist Rechtskritik, warum braucht es sie und was hat das mit gesellschaftlichen Kämpfen zu tun? Darüber spricht Felix Hanschmann, Inhaber eines neuen Lehrstuhls für Kritik des Rechts an der Bucerius Law School in Hamburg, im Interview

Eine Statue im Central Park ehrt die US-Frauenrechtlerinnen Susan B. Anthony, Elizabeth Cady Stanton und Sojourner Truth.
Die Utopie nicht aus den Augen verlieren

Diskriminiert das Recht, schützt es vor Diskriminierung - oder beides? Perspektiven von Anwältinnen auf diese Frage, ihre eigene Stellung einer patriarchal geprägten Arbeitswelt und auf mögliche Alternativen jenseits staatlichen Strafens.

Sind das noch Normalbürger*innen oder schon Staatsdelegitimierer*innen – das findet nun der Verfassungsschutz heraus: Teilnehmende einer Stuttgarter »Hygiene-Demo« 2020 mit Deutschland-Hut und »Querdenker-Bommel«.
Im Land der Dichter und Querdenker

Die sogenannte «Querdenken»-Bewegung ist ein Fall für den Verfassungsschutz, wird aber im Allgemeinen als Versammlung von Normalbürgern erklärt. Was diese Gleichzeitigkeit über die hiesigen Verhältnisse aussagt - und über die Rolle der Linken darin.