Redaktionsübersicht

Shoko Bethke

Shoko Bethke

Shoko Bethke wuchs in Tokyo und Hamburg auf, später absolvierte sie ein Auslandsjahr in Shanghai. Sie studierte in Berlin, Chongqing und Halle und war zunächst Volontärin und anschließend CvD und Nachrichtenchefin bei der »taz«. Außerdem ist sie ehemaliges Mitglied des feministischen »Lila Podcasts«. Bethke ist beim »nd« zuständig für Justiz, Polizei und Migration im Ressort Haupstadtregion.

Aktuelle Beiträge von Shoko Bethke:
Tat- und Gedenkort: William Chedjou wurde aufgrund eines Streits um eine Parkplatzlücke ermordet.
Mahnwache für Chedjou: Kerzen für den Kameruner

Eine Woche ist es her, seit ein Streit um eine Parkplatzlücke tödlich eskaliert ist. Ein rassistisches Motiv ist nicht auszuschließen. Eine Demonstration macht auf die Problematik aufmerksam.

Von 152 Sitzen in Top-Managementpositionen werden in Berlin nur 53 von Frauen besetzt
Nicht divers genug

Berlin ist ganz vorn, wenn es um weibliche Personen in Top-Managementpositionen geht. Warum die Zahl trotzdem erschreckend ist und Führungskräfte wachgerüttelt werden müssen

Infomaterial im Beratungszimmer
Mal eben 200 Euro verzockt

Die Beratungsstelle der Caritas bietet Hilfe bei Verhaltenssüchten an. Neben Glücksspielen, Kaufsucht und Pornografie sind auch vermehrt Computerspiele ein Problem.

Dirk Stettner (CDU), Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus, verlangt zusammen mit seiner Fraktion eine schärfere Asylpolitik.
CDU-Klausur: Keine Bedenken bei Familientrennung

Die CDU-Fraktion verabschiedete am Sonntag ein neues Papier. Darin fordert sie eine Verschärfung der Asyl- und Flüchtlingspolitik. Die SPD kritisiert dies und spricht von »Symbolpolitik«.

Vier Kinder auf eine*n Erzieher*in ist aus Sicht der Kitas eine bevorzugte Personallage.
Verdi: Noch mal trommeln vor der Wahl

Die Gewerkschaft Verdi plant einen eintägigen Warnstreik für mehr Personal. Sollte der Berliner Senat die Forderungen ignorieren, wird ein fünftägiger Ausstand folgen. Freie Träger kritisieren den Streik.

Mehr als die Hälfte der Hasskriminalität fällt auf Hetze im Internet und in sozialen Medien zurück.
Groll und Vorurteil

Hass on- und offline: Mehr als 3500 Verfahren wegen Hasskriminalität wurden im laufenden Jahr bereits registriert. Beratungsstellen raten zu präventiven Maßnahmen.

Eine unabhängige, niedrigschwellige Beschwerdestelle ist notwendig, da juristische Verfahren auch Probleme mit sich bringen
Eine Vertrauensperson für alle

Vor zwei Jahren hat Alexander Oerke die Stelle des Polizeibeauftragten angetreten. Im Innenausschuss sind nicht alle glücklich mit der Position – und das geben einzelne Parteien während der Diskussion zu spüren.

Neben Paddington dem Bären steht auf Englisch »Migration ist nicht kriminell« auf dem Schild
Geflüchtete: Leben, das wir schützen wollen

Auf der Innenministerkonferenz in Potsdam diskutieren Politiker*innen über schärfere Abschiebung. Shoko Bethke wünscht sich, dass Menschenrechte für jeden gelten, ganz gleich, welchen Pass sie besitzen.

Kein Randphänomen

Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergab, dass etwa jede*r zehnte Befragte einsam ist. Shoko Bethke warnt davor, diese Studie auf die leichte Schulter zu nehmen.

Allein in Berlin gab es 2023 45 Verkehrstote, 15 waren zu Fuß, 14 auf dem Fahrrad unterwegs.
Weiter Rot für Tempo 30 in Berlin

Angesichts der Haushaltskürzungen wollen die Koalitionsparteien weniger Blitzer aufstellen. Im Innenausschuss halten Grüne dagegen, sie plädieren für mehr Verkehrssicherheit. Doch selbst die SPD lehnt den Antrag ab.