Berlinale

Weniger ist mehr?

Die 72. Berlinale hat die Bären schon verliehen. Aber das Festival geht noch bis zum Wochenende für das Publikum weiter

Gunnar Decker

Flucht in die Liebe

Berlinale - Perspektive Deutsches Kino: »Sorry Genosse«

Kathrin Witter

Brutal real

Berlinale-Panorama: In »Baqyt« versucht eine Frau, dem gewaltvollen Martyrium ihrer Ehe zu entfliehen

Christin Odoj

Ohne Worte

Berlinale-Wettbewerb: »Drii Winter« erzählt von einer tragischen Liebe in den Schweizer Bergen

Christin Odoj

Der Kampf geht weiter

Alte Ideale, moderne Strategien: »Für die Vielen - Die Arbeiterkammer Wien« läuft im Forum der Berlinale

Inga Dreyer

Nähe unter Fremden

Rebana Liz John befragt in ihrem Film »Ladies Only« Frauen in Damenabteilen von indischen Zügen nach ihren Wünschen, Träumen und Problemen, die sie wütend machen

Inga Dreyer

Eine dringliche Mahnung an die Zukunft

Berlinale-Wettbewerb: Der Film »Call Jane« erzählt die Geschichte eines Underground-Kollektivs im Chicago der 60er und 70er Jahre, das Frauen trotz Verbots einen sicheren Zugang zu Abtreibungen anbot

Bahareh Ebrahimi

Die Klugheit der Mütter

Berlinale-Wettbewerb: Andreas Dresen lässt Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush streiten

Gunnar Decker

Original trifft Kopie

»Mich dürstet«: Der Berlinale Wettbewerb eröffnet mit »Peter von Kant« von François Ozon

Gunnar Decker

Das Modell Berliner Winter

Ab diesem Donnerstag finden die 72. Internationalen Filmfestspiele Berlin als Präsenzveranstaltung statt. Für die einen ein Grund zu feiern, für die anderen ein Anlass, die Relevanz solcher Festivals infrage zu stellen

Bahareh Ebrahimi

Ganz nah bei »Gunda«

Im Dokumentarfilm von Viktor Kossakovsky steht das Leben der titelgebenden Sau im Mittelpunkt

Gabriele Summen

Weiblicher Blick

Regisseurin Julia Ducournau gewann die Goldene Palme in Cannes

Erik Zielke

Worauf es wirklich ankommt

Statt Prominenten stehen in Cannes diesmal die Filme im Mittelpunkt des Festivals

Aliki Nassoufis

»Corona war der Gnadenschuss«

Die iranischen Regisseure Behtash Sanaeeha und Maryam Moghaddam sprechen über ihr Land. Über ihren Berlinale-Film, die Todesstrafe, die Präsidentschaftswahl und die Situation des Kinos seit der Pandemie

Bahareh Ebrahimi

»Das Traurigste ist die Isolation«

Berlinale Wettbewerb: Die Darstellerin Maren Eggert wurde für den Film »Ich bin dein Mensch« mit dem Preis für die beste schauspielerische Leistung in einer Hauptrolle ausgezeichnet. Ein Gespräch über die Bären, Menschen und Roboter

Bahareh Ebrahimi

London leuchtet

Berlinale Series: »It’s A Sin« von Peter Hoar handelt von schwuler Emanzipation in der Thatcher-Ära

Kira Taszman