Hanau

Als Verdächtige behandelt

Überlebende und Angehörige der beim Anschlag von Hanau Ermordeten klagen an

Jana Frielinghaus

Keine Konsequenzen gezogen

Linke-Obfrau Saadet Sönmez über die anstehende Arbeit des Hanau-Untersuchungsausschusses im hessischen Landtag

Sebastian Bähr

Terror überall

In der deutsch-norwegischen Thriller-Serie »Furia« will sich ein europaweit agierendes rechtes Terrornetzwerk die Welt untertan machen

Jan Freitag

Warum Fasching unerträglich ist

Fasching, Fastnacht, Karneval: Für die einen ist es die schönste Zeit im Jahr – Sexismus und Rassismus, Pandemie und rechtem Terror zum Trotz

Ayesha Khan

Hanau muss warten

Am Donnerstag konstituiert sich der Beirat des hessischen Opferfonds – wann das Geld an die Betroffenen ausgezahlt wird, ist unklar

Ulrike Wagener

Die doppelte Zäsur nach 9/11

DER KHAN-REPORT: 20 Jahre nach dem 11. September gelten Muslim*innen im Westen als »Terrorist*innen« oder Kollateralschaden - nie als Opfer

Ayesha Khan

Hilfspersonal der Polizei

Nach dem tödlichen Anschlag in Würzburg ist die Sicherheitsdebatte in Deutschland heiß gelaufen. Rudolf Walther sieht vor allem psychisch kranke Menschen im Visier der Behörden.

Rudolf Walther

Lehren aus Hanau für Berlin

Abgeordnetenhaus der Hauptstadt erinnert an die Opfer der rassistischen Morde von Hanau

Martin Kröger

Hanau: Wir Gedenken und Erinnern

Ein Gedenkbeitrag der Initiative Postmigrantisches Radio zum rassistisch motivierten Terroranschlag in Hanau am 19. Februar

Initiative postmigrantisches Radio