Migration

In der Hölle von Tripolis

Auf der Suche nach einem besseren Leben stranden viele Migranten in Libyen und werden dort von Sicherheitskräften drangsaliert

Mirco Keilberth

Man wird eine andere Person

Die Migrationsforscherin Manuela Bojadžijev hat Dutzende Geschichten von Menschen gesammelt, die nach Deutschland geflohen sind. Entstanden ist ein digitales »Archiv der Flucht«. Ein Gespräch über Lebensrealitäten von Geflüchteten und das europäische Asylsystem

Ulrike Wagener

Die Saat des Widerstands

Große Delegation der Zapatistas beginnt Europa-Rundreise in Wien zur Vernetzung linker Gruppen

Luz Kerkeling, Wien

Ein Herz für Kriege

Rede zur Lage der Union war gewürzt mit Emotionen und enthielt doch viele brisante Forderungen

Fabian Lambeck, Brüssel

Klimakrise als Gegenwart

Die Kenianerin und »Women in Exil«-Mitbegründerin Elizabeth Ngari über die Bedeutung von Migration und Mobilität

Anna Dotti, München

Lehrkräftemangel ohne Ende

Nur 20 Prozent der nach Deutschland migrierten Lehrkräfte erhalten volle berufliche Anerkennung

Lisa Ecke

Der Osten im Westen

»Nastjas Tränen«: Ein Roman von Natascha Wodin über eine deutsche Wirklichkeit, die viele nicht kennen

Irmtraud Gutschke

Die Schlechten ins Meer

Martin Höfig über den großdeutschen Kleingeist Detlef Scheele

Martin Höfig

»Wohnen minus Freiheit«

Schleswig-Holstein rühmt sich für die gute Ausstattung des neuen Abschiebegefängnisses für Norddeutschland

Dieter Hanisch

Anachronismus Abschiebehaft

Flüchtlingshelfer Martin Link über Symbolpolitik, Knastkosten und die Aufgaben der Zivilgesellschaft

Dieter Hanisch