Freie Plätze in der Erstaufnahme

Berlin. Wegen des Rückgangs der Flüchtlingszahlen im Winter sind die Erstaufnahmeeinrichtungen in mehreren Bundesländern nicht einmal zur Hälfte belegt. Das habe eine Umfrage bei den zuständigen Ministerien ergeben, meldete die »Welt am Sonntag«. In Sachsen werden demnach nur 25 Prozent der Plätze genutzt. In Thüringen liege die Auslastung bei 33 Prozent, in Nordrhein-Westfalen bei 40 Prozent und in Schleswig-Holstein bei 46 Prozent. Andere Länder meldeten hingegen, dass ihre Kapazitäten weiterhin nahezu komplett ausgelastet seien. Dazu gehörten Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Sachsen-Anhalt. In Bayern, wo die meisten der Flüchtlinge ankommen, ist die Situation nach wie vor sehr angespannt. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung