Umweltallianz setzt sich für Mehrwegsystem ein

Berlin. Ein Bündnis aus Umwelt- und Verbraucherverbänden setzt sich für das deutsche Mehrwegsystem ein. Die Deutsche Umwelthilfe startete am Dienstag in Berlin gemeinsam mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten sowie Umwelt-, Verbraucher- und Wirtschaftsverbänden eine Neuauflage der Informationskampagne »Mehrweg ist Klimaschutz«. Ziel sei, dass Kunden beim Einkauf bewusst zu umweltfreundlichen Mehrwegflaschen greifen und auf ressourcenverschwendende Getränkedosen und Einwegplastikflaschen verzichten. Mehrwegflaschen entlasteten das Klima, schonten natürliche Ressourcen und vermieden Verpackungsmüll. Noch verfüge Deutschland über das größte und vielfältigste Mehrwegsystem der Welt. Doch der jährliche Müllberg durch Plastikflaschen wird von der Deutschen Umwelthilfe auf mehr als 17 Milliarden Plastikflaschen beziffert. Übereinandergestellt würden diese 16 Mal von der Erde bis zum Mond reichen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung