Preise für »Tatort« und »Wild«

Deutscher Kamerapreis

Für seine Kamera-Arbeit beim Schweizer »Tatort« »Schutzlos« ist Felix Novo de Oliveira (38) mit dem Deutschen Kamerapreis geehrt worden. Reinhold Vorschneider erhielt die Auszeichnung für den Kinofilm »Wild« über die Begegnung einer Frau mit einem Wolf. In der Kategorie »Dokumentation« überzeugte Ute Freund. Sie begleitete den australischen Pianisten David Helfgott, der an einer schizoaffektiven Störung leidet. Der 26. Deutsche Kamerapreis wurde am Samstagabend in Köln verliehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung