Grüne wollen Ende der Massentierhaltung

Berlin. Die Grünen wollen binnen der nächsten 20 Jahre Massentierhaltung abschaffen. »In Deutschland brauchen wir keine Ställe mit 10 000 Schweinen oder 40 000 Hühnchen«, sagte der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, der »Bild am Sonntag«. In den nächsten zwei Jahrzehnten solle »100 Prozent faire Tierhaltung« erreicht werden. Dass infolgedessen die Fleischpreise in die Höhe schnellen, glaubt Hofreiter nicht: »Gutachter des Landwirtschaftsministeriums schätzen, dass Fleisch, was in fairer Tierhaltung produziert wird, drei bis sechs Prozent teurer werden würde. Das ist kein Riesensprung.« epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung