Immer mehr Thüringer Milchbauern geben auf

Erfurt. Ruinöse Preise zwingen immer mehr Thüringer Bauern, die Milchproduktion einzustellen. Dieses Jahr hätten schon 19 Höfe mit etwa 3800 Kühen aufgegeben, sagte der Geschäftsführer der Landesvereinigung Thüringer Milch, Walter Pfeifer, der dpa. »Es gibt mindestens noch einmal so viele Betriebe, die ernsthaft darüber nachdenken, diese Sparte aufzugeben oder die Zahl ihrer Kühe deutlich zu reduzieren.« So gebe es nur noch etwa 320 Milchviehbetriebe im Freistaat. Pfeifer warnte vor den Folgen dieser Entwicklung auch für das Landschaftsbild, wenn Wiesen, deren Gras bisher als Futter für Kühe diente, nicht mehr bewirtschaftet werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung