500 000 Euro für kulturelle Infrastruktur

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommern legt im kommenden Jahr vier Sonderprogramme zur Kulturförderung auf. 800 000 Euro stünden dafür bis 2020 jährlich zur Verfügung, teilte Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) am Mittwoch in Schwerin mit. Das Gros von 500 000 Euro entfalle auf Investitionen in die kulturelle Infrastruktur. 100 000 Euro seien 2017 für die Ausstattung der Film- und Medienwerkstätten vorgesehen, deren Technik zum Teil veraltet sei, und jeweils 50 000 für die Ausstattung von Künstlerhäusern, Kinos auf dem Lande sowie Live-Spielstätten. Weitere Förderprogramme stünden für den Erhalt von Kulturerbe, die Heimatpflege und die Erinnerungskultur bereit. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung