Viele Tote und Verletzte bei Zugunglück in Iran

Teheran. Bei einem Zugunglück in Iran sind mehr als 30 Passagiere getötet und rund 100 verletzt worden. Mindestens sieben Menschen kamen in kritischem Zustand in Krankenhäuser. Der Nachrichtenagentur IRNA zufolge wurde befürchtet, dass die Zahl der Opfer weiter steigen könnte. Das Staatsfernsehen berichtete sogar von 36 Toten. Ein Passagierzug war am Freitagmorgen in der Nähe eines Bahnhofs in Semnan, östlich der Hauptstadt Teheran, auf einen anderen Zug aufgefahren. Dabei seien vier Waggons entgleist und zwei von ihnen in Brand geraten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung