Günther soll den Norden für die CDU erobern

Neumünster. Die schleswig-holsteinische CDU zieht mit ihrem neuen Landeschef Daniel Günther an der Spitze in den Landtagswahlkampf. Ein Parteitag wählte den 43-Jährigen am Samstag in Neumünster auf Platz eins der Liste. Für Günther stimmten knapp 90 Prozent der Delegierten. In Schleswig-Holstein wird am 7. Mai ein neuer Landtag gewählt. Derzeit regiert Torsten Albig (SPD) heraus in einer Koalition mit den Grünen und dem Südschleswigschem Wählerverband (SSW). Günther war im November zum Landesvorsitzenden gewählt worden, nachdem sich sein Vorgänger Ingbert Liebing überraschend zurückgezogen hatte. Er hatte sich selbst die für einen Wahlsieg nötige »Wirksamkeit« nicht zugetraut. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal