Pakistan: McKinsey soll Steuerproblem lösen

Islamabad. Pakistans größte Provinz hat die Unternehmensberatung McKinsey engagiert, um ihr massives Steuerproblem zu lösen. Das bestätigte am Montag ein Sprecher des Finanzamts der Provinz Punjab. Pakistan gehört zu den Ländern mit der schlechtesten Steuermoral. Von knapp 200 Millionen Einwohnern reichen weniger als eine Million eine Einkommenssteuererklärung ein. McKinsey solle Wege finden, das Steuereinkommen der Provinz Punjab mit über 100 Millionen Einwohnern innerhalb von drei Jahren von rund 62 Milliarden pakistanischen Rupien (etwa 550 Millionen Euro) auf 150 Milliarden Rupien zu erhöhen, so Finanzamtssprecher Shehzad Gondal. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung