Ohne Bewerbungen droht Erwerbslosen Sperrzeit

Kassel. Auch Empfänger von Arbeitslosengeld I müssen sich selbst um einen Arbeitsplatz bemühen und dies dann auch nachweisen. Im Gegenzug muss die Arbeitsagentur allerdings auch die Übernahme der Bewerbungskosten versprechen, wie am Dienstag das Bundessozialgericht entschied. Demnach darf die Agentur ohne diese Zusage auch bei Versäumnissen keine Sanktionen verhängen. Wie die Eigenbemühungen eines Arbeitslosen in Einzelfall aussehen, müsse in einer Eingliederungsvereinbarung festgelegt werden, so das Gericht. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung