Soldaten beharren auf Kriegsflieger Lent

Rotenburg. Die Rotenburger Lent-Kaserne will ihren auf den Wehrmachtspiloten Helmut Lent zurückgehenden Namen behalten. Eine entsprechende Entscheidung sei am 28. April von den Soldaten mehrheitlich durch ihre Vertrauensleute getroffen worden, sagte ein Pressoffizier des dort stationierten Jägerbataillons 91. Auch der Stadtrat der niedersächsischen Stadt sowie Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD) sprachen sich für den Erhalt aus. Lent (1918-1944) war ein hochdekorierter Weltkriegsflieger, ein gefeierter Held der Wehrmacht und eine Propagandafigur des NS-Regimes. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung