Landesjugendring freut sich über mehr Geld

Die Jugendverbände bekommen dieses Jahr 130 000 Euro mehr Fördergeld vom Land. Damit können sie die Gehälter der Mitarbeiter dem Tarifvertrag der Länder anpassen, schreiben sie in einer Mitteilung. »Über die Anpassung freuen wir uns sehr«, sagt Tilmann Weickmann, Geschäftsführer des Landesjugendrings. Er hoffe, dass die Gelder noch weiter erhöht werden, damit die Gehälter an die Tariferhöhungen 2017 und 2018 angepasst werden können. Mit der Erhöhung setzt der Senat ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag um. 33 Verbände sind Mitglied im Landesjugendring, darunter BUND-Jugend und DGB Jugend. ewe

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung