Ägypten: Haftstrafe für Mursi reduziert

Kairo. Ägyptens oberstes Berufungsgericht hat eine Haftstrafe gegen den islamistischen Ex-Präsidenten Mohammed Mursi wegen Spionage für den Golfstaat Katar reduziert. Das Gericht bestätigte am Samstag zwar eine Gefängnisstrafe von 25 Jahren für Mursi, hob aber gleichzeitig eine weitere Gefängnisstrafe von 15 Jahren in demselben Fall auf, wie die staatliche ägyptische Nachrichtenseite »Al-Ahram« meldete. Das Urteil kann nicht mehr angefochten werden. Ein Strafgericht hatte den 66-Jährigen im Vorjahr wegen des Verrats von Staatsgeheimnissen zu 40 Jahren Haft verurteilt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung