EU setzt Airline aus Venezuela auf den Index

Brüssel. Die EU-Kommission hat eine Fluglinie aus Venezuela wegen Sicherheitsmängeln aus dem europäischen Luftraum verbannt. Die Behörde setzte Avior Airlines am Donnerstag auf eine Liste mit insgesamt 178 Fluglinien, die hier nicht zugelassen sind. Dazu zählen sämtliche Fluglinien aus Afghanistan, Eritrea, Libyen, Nepal und dem Sudan. Hinzu kommen sechs Firmen, die nur mit bestimmten Flugzeugen in die EU fliegen dürfen. Die Fluglinien Mustique Airways aus St. Vincent und den Grenadinen sowie Urga aus der Ukraine wurden wieder für den europäischen Luftraum zugelassen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung