Werbung

Ramstein-Gegner wollen Tore blockieren

Kaiserslautern. Die Kritiker des US-Militärflugplatzes Ramstein in der Pfalz wollen ihre jährliche Protestaktion vor der Air Base in diesem Jahr ausweiten. Nach einer Demonstration am 30. Juni sei erstmals geplant, das West- und das Osttor des Flugplatzes zu blockieren, sagte ein Vertreter des Aktionsbüros Ramstein-Kampagne am Mittwoch. »Wir wollen versuchen, beide Tore dicht zu machen.« Mit den Aktionen soll gegen die Rolle der Air Base beim Einsatz von Kriegsdrohnen protestiert werden. Im Dezember 2016 hatte das Auswärtige Amt im Bundestag berichtet, die US-Botschaft habe erstmals eingeräumt, dass Relaisstationen in Ramstein zur Weiterleitung von Signalen für Drohnenangriffe verwendet würden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung