Erneut Journalist in Mexiko ermordet

Ciudad Victoria. In Mexiko ist erneut ein Journalist einem brutalen Mord zum Opfer gefallen, der fünfte in diesem Jahr. Der 40-jährige Reporter Héctor González Antonio wurde am Dienstag erschlagen an einer abgelegenen Straße im Bundesstaat Tamaulipas aufgefunden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Seine Mörder hätten ihn mit Knüppeln zu Tode geschlagen. Einen Tag zuvor war er entführt worden. González hatte die Drogenkriminalität in seiner Berichterstattung immer wieder thematisiert. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung