Münchner fordern bezahlbare Mieten

Bund verspricht mehr Wohnungsbau

  • Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt auf den Bau von Millionen neuen Wohnungen. »Wir brauchen in Deutschland dringend mehr Wohnungen«, sagte Merkel in einer neuen Videobotschaft. Die Bundesregierung wolle in den nächsten drei Jahren für 1,5 Millionen Wohnungen sorgen. Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) bezeichnete bezahlbaren Wohnraum als »die soziale Frage unserer Zeit«. Auf dem CSU-Parteitag in München betonte er, die Regierung habe mit dem Baukindergeld und einer Reihe anderer Beschlüsse die richtigen Antworten gegeben.

Die offene Frage ist, wie die Bundesregierung dafür sorgen will, dass die neu gebauten Wohnungen tatsächlich bezahlbar sind. In München demonstrierten am Samstag rund 10 000 Menschen gegen Luxussanierungen und steigende Mieten. In ihrem Aufruf fordern die Initiatoren Widerstand »gegen die zügellose Gier der Investoren, gegen Gesetze, die Steilvorlagen für Entmietung sind und dadurch Mieter zu Spekulationsobjekten machen«. Agenturen/nd Seiten 4 und 5

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal